Baustellenbesichtigung des Ortsverbandes

Einen außerordentlich interessanten Freitag Abend durften die Mitglieder des CSU-Ortsverbandes auf dem neuen Gelände vom Schmidkunstholzbau verbringen. Der Geschäftsführer und Junior-Chef Fabian Kolm führte die Gruppe durch das Gelände und die Baustelle. Kolm berichtet auch über die Geschichte und die unglaubliche Logistik, die hinter dem Unternehmen steckt. Wir freuen uns ein solch hervorragenden und international tätigen Betrieb in Töging zu haben. Vielen Dank nochmal an Fabian Kolm für seine Zeit.

CSU-Holzkegelbahn am Stadtfest ein voller Erfolg

Nach der Corona-Zwangspause hat es zum Glück dieses Jahr wieder geklappt, unsere traditionelle Holzkegelbahn aufzubauen. „Das Stadtfest Töging war dieses Jahr so schön wie lange nicht und die Kegelbahn wurde auch außergewöhnlich gut von den Besuchern angenommen!“ Das war die Bilanz vom CSU-Ortsvorsitzenden Daniel Blaschke.

Am Ende des Tages waren es dann über 100 kleine und große Kegler die sich zum Wettkampf eingeschrieben haben und auch längere Wartezeiten in Kauf nahmen um mitzumachen!

Als Preise wurden für die Kinder und Jugendlichen Gutscheine der Eisdiele, für die Erwachsenen Tankgutscheine ausgelobt.

Kinder und Jugendliche:1.Platz Langgartner Philipp 2.Platz Hafmann Leoni 3.Platz Hörger David.

Erwachsene1.Platz Platz Merk Peter2.Platz Siebenmorgen Martin 3.Platz Neuberger Josef.

Auch der 1. Bürgermeister der Stadt Töging Dr. Tobias Windhorst ließ es sich nicht nehmen und gratulierte den Siegern zu ihrem Erfolg!

Es ist nicht leicht und es gehört auch etwas Glück dazu, auf der teils unebenen Holzbahn, die Kugel zielsicher zu den Kegeln zu leiten, merkte Andreas Hartmann, der den Stand organisiert hatte, an.

Blaschke bedanke sich bei allen Teilnehmern, aber auch bei den Auf-und Abbau-Helfern um Christian Snoppek, die viel Zeit investieren um die, schon in die Jahre gekommene, Kegelbahn bespielbar zu halten.

Dr. Tobias Windhorst (links), Daniel Blaschke (4.v.links) und Andreas Hartmann (5.v.links) mit den Gewinnern

Großes Interesse am CSU-Frühschoppen

Traditionell ist der Weißwurst-Frühschoppen der CSU eigentlich immer zum Jahresbeginn. Wegen Corona wurde er jetzt aber am 29. Mai abgehalten. Der Ortsverband lud die Töginger Bevölkerung ins Gasthaus Müllerbräu ein, um sich mit dem Bürgermeister und den CSU-Stadträten auszutauschen. Daniel Blaschke (CSU-Ortsvorsitzender) freute sich sehr, über 50 Zuhörer begrüßen zu dürfen. In
seiner kleinen Einführung betonte Blaschke, dass Covid-19 das öffentliche Leben stark eingeschränkt hat, aber jetzt langsam wieder aufblüht. Als erste größere Veranstaltung nach der Corona-Zwangspause habe man sich für den Frühschoppen entschieden, da trotz der Pandemie aktuell sehr viele Projekte in Töging durchgeführt werden, die für die Bürger sehr interessant sein dürften. Kommunikation und Transparenz sind unserer Partei auch immer besonders wichtig!
Musikalisch wurde die Veranstaltung von den beiden Musikern „Otto und Ludwig“ aus Neuötting stimmungsvoll untermalt.
Hauptfokus des Frühschoppens war dann freilich die Stadtpolitik. Bürgermeister Dr. Tobias Windhorst nutzte die Gelegenheit, um einen Überblick über die vielfältigen Projekte der Stadt zu geben. Im Besonderen lag hierbei der Fokus auf den Baumaßnahmen an den
Kindertageseinrichtungen, dem Stand der Wasserversorgung mit seinen Tiefbrunnen, dem Brückenbau am Innkanal mit Bahnüberführung bei Höchfelden oder den Sanierungsmaßnahmen der Mehrzweckhalle. Ebenfalls waren der Stand der Flüchtlingshilfe, diverse Wohnungsbauprojekte, aber auch die Entwicklung der Strompreise auf der Agenda des Bürgermeisters. „Es ist einfach toll, aber auch eine Herausforderung, wie viel sich aktuell in Töging augenscheinlich tut und was derzeit angepackt wird“, zeigte sich Dr. Tobias Windhorst sichtlich erfreut. Anschließend erhielten natürlich die Besucher selbst noch die Gelegenheit, sich mit ihren Fragen und Anliegen an den Bürgermeister und die CSU-Stadträte zu wenden. Dabei zeigte sich, dass weiterhin das dominierende Thema der Wasserversorgung aber auch das Großbauprojekt am Innkanal vom Verbund, den Tögingern am Herzen liegt.
Blaschke wertet die Veranstaltung als großen Erfolg. Nicht zuletzt, weil sich auch zwei Zuhörer entschieden haben, Mitglied im Ortsverband zu werden. Der Ortsvorsitzende kündigte zum Abschluss noch ein großes Highlight im Jahr 2022 an. Der Staatsminister für Gesundheit und Pflege, Klaus Holetschek wird bei der CSU-Kundgebung am Mittwoch 3.8. um 19:30 Uhr im Volksfest-Stadel als Hauptredner auftreten.