Töging sucht die schönste Weihnachtskrippe

Die Jury, bestehend aus den drei Vorständen, dem Bürgermeister und dem Fraktionsvorsitzenden, hatte es nicht leicht, aus den vielen Einsendungen die Gewinner der CSU-Weihnachtsaktion zu ermitteln. 

Im letzten Jahr haben die Christsozialen die schönste Weihnachtsbeleuchtung prämiert. Da diese Aktion von den Bürgern so gut angenommen wurde, kamen in diesem Jahr die Krippenbauer und Gestalter zum Zug und durften Ihre Werke präsentieren. Mit viel Liebe zum Detail sind diese Kunstwerke aus Holz, Gips und Stein kleine Schätze, die zur Weihnachtszeit aus dem Keller oder Dachboden geholt und stolz präsentiert werden.

Neben den großen Krippen der Erwachsenen, haben auch einige Kinder ihre Werke eingesendet. Diese, oft selbstgebastelten Krippen, stehen denen der Großen aber in nichts nach. Deshalb haben wir uns entschieden, allen teilnehmenden Kindern eine Freude zu bereiten und einen Gutschein für ein Spielzeuggeschäft zu überreichen.Die drei prämierten Krippen erhalten einen Tankgutschein im Wert von 100 €, 60 € und 40 €.

Den ersten Platz hat Familie Hofer, den Zweiten Familie Müller und den Dritten Familie Gulitz belegt. Der CSU-Ortsverband Töging gratuliert den Gewinnern und wünscht alles Gute und viel Spaß mit den Präsenten. Klar nach der Redewendung „Beim ersten Mal haben wir es ausprobiert, beim zweiten Mal ist es Tradition und beim dritten Mal wird es Brauchtum!“, werden die Christsozialen im nächsten Jahr wieder eine Weihnachtsaktion durchführen und diesmal den schönsten Christbaum von Töging suchen, so der erste Vorsitzende Daniel Blaschke.

1. Platz
2. Platz
3. Platz

Trauer um Ludig Huber „Wiggerl“

Wir trauern um unser langjähriges Mitglied Ludwig Huber „Wiggerl“. Wiggerl war über 25 Jahre in der Partei aktiv und hat sich immer für die Gesellschaft und die Stadt interessiert und eingesetzt. Mit ihm verlieren wir ein sehr aktives Mitglied und guten Freund. Wir werden ihn schmerzlich vermissen und wünschen der Familie in dieser schweren Zeit viel Kraft.

Bericht aus der ANA vom 28.12.21

Kreativität muss gefördert werden!

Die Kinder der Mittagsbetreuung der Comenius Schule Töging durften sich über Geschenke freuen.

Der JU-Vorsitzenden Korbinian Ebner und sein Stellvertreter Julian Hartmann überreichten zwei große Boxen voller Mal-und Bastelutensilien. Diese Überraschung sollte das Engagement der Kinder bei der Teilnahme am JU-Mahlwettbewerb letzten Jahres würdigen. Schließlich hatte sich die Mittagsbetreuung mit einer lobenswerten Menge an Teilnehmern hervorgetan. Kreativität soll gefördert werden, so Ebner. Er hofft, den Kindern Freude bereitet zu haben.

CSU Spitzentreffen 2021

Zu einer gemütlichen Wanderung durch die Töginger Innauen lud der CSU-Ortsverband am vergangenen Sonntag ein. Gut 30 Interessierte nutzten die Möglichkeit völlig ungezwungen mit den lokalen CSU-Politikern ins Gespräch zu kommen. So spazierten nicht nur MdB/PStS, Stephan Mayer und MdL, Dr. Martin Huber zum Innspitz, sondern auch der Töginger Bgm., Dr. Tobias Windhorst. Alle drei Politiker genossen die Wanderung in der Sonne und hatten ein offenes Ohr für die Fragen und Wünsche der Besucher. Unterwegs zeigte sich sehr schnell, mit welchen Anliegen die Bürger sich an die Mandatsträger wandten. So war das Spektrum von der bevorstehenden Bundestagswahl bis hin zu örtlichen Themen breit gefächert. Auch vorbeikommende Spaziergänger und Radfahren machten kurz Rast im Schatten und ließen sich gerne von den CSU´lern mit erfrischenden Getränken verwöhnen. Auch sie nutzen ebenfalls die Chance sich mit den Mandatsträgern zu unterhalten. Im Schatten des „Söderbergs“, der alten Kipp von der VAW, wurde nach der Wanderung noch eine kleine Brotzeit mit Würstel vom Grill angeboten, was die Gäste auch gerne annahmen. Die Organisatoren Kathrin Hummelsberger, Andreas Hartman und Dieter Paffinger zeigten sich sehr erfreut über die erfolgreiche Veranstaltung. „Bei einem solch gutem Zuspruch der Bevölkerung ist eine Wiederholung für das nächste Jahr bereits fest ins Auge gefasst“ so der Vorsitzende Daniel Blaschke.

(auf dem Bild von links: Andreas Hartmann, Kathrin Hummelsberger, Daniel Blaschke, Stephan Mayer, Dr. Tobias Windhorst und Dr. Martin Huber