Archiv der Kategorie: Allgemein

Gut besuchter Wahlkampfauftakt der CSU

Auf breites Interesse ist der Wahlkampfauftakt der CSU Töging im Seminarhaus „Netzwerk“ gestoßen. Gut 80 Personen haben sich bei der ersten Wahlveranstaltung der Christsozialen eingefunden und ließen sich deren Programm vorstellen. Sehr gut angenommen wurde der einleitende Stehempfang mit kleinen Häppchen und Getränken, bei dem sich den Besuchern die Möglichkeit bot, mit dem Bürgermeister, Stadträten und Stadtratskandidaten ins Gespräch zu kommen.

Anschließend fand der CSU-Ortsvorsitzende, Dominik Joachimbauer, im Seminarraum kurze aber prägnante Worte zur Einleitung. „Eine junge und so dynamische Liste dürfte einmalig sein und ist genau das, was Töging in Zukunft braucht.“ Joachimbauer hob vor allem auch die überragende Motivation eines jeden einzelnen Kandidaten hervor. Das Wort „Listenfüller“ hat hier keinen Platz und jeder strebt mit großem Antrieb ein Mandat im Töginger Stadtrat ab 2020 an.

Anschließend skizzierte der amtierende Bürgermeister und Bürgermeisterkandidat, Dr. Tobias Windhorst, das Wahlprogramm der CSU – betitelt mit Töging 2030, unser 15-Punkte-Programm. Wichtiges Augemerk wird auf den Bereichen Wirtschaft und Gewerbe aber auch Bauen und Wohnen liegen. Ebenfalls spielt selbstverständlich die eigene Wasserversorgung eine elementare Rolle. Zweifelsohne stehen aber auch soziale Themen, Werte und ein gesunder Haushalt im Mittelpunkt. Das gesamte Wahlprogramm kann auf der Homepage der CSU Töging (www.csu-toeging.de) eingesehen werden.

CSU-Stand: Erlös geht an Trachtenverein

So ruhig wie es das Foto suggeriert, konnten es Veronika Vogl-Schneider, Dominik Joachimbauer und Daniel Blaschke am Samstagabend beim CSU-Stand auf der diesjährigen „Weihnacht am Wasserschloss“ nicht angehen lassen. Sie und ihre Parteifreunde hatten an den drei Tagen glücklicherweise alle Hände voll zu tun. Schon kurz nachdem Bürgermeister Dr. Tobias Windhorst den Christkindlmarkt eröffnet hatte, fanden sich viele Gäste vor dem Stand der CSU Töging ein, um sich einen heißen Glühwein oder andere Getränke kredenzen zu lassen. Die Organisatoren des Standes, Daniel Blaschke und Andreas Hartmann, zeigten sich höchst erfreut über den großen Andrang: „Das Angebot spricht für sich“, und wie jedes Jahr suchten viele Besucher den Stand der CSU auf und nahmen auch gerne einmal längere Wartezeiten in Kauf. Ebenfalls zeigte sich, dass die Kommunalwahl schon an die Tür klopft. So nutzten viele Bürger bereits die Möglichkeit mit den Kandidaten der CSU – leicht zu erkennen an ihren uniformen schwarzen Jacken – ins Gespräch zu kommen. Wie jedes Jahr waren auch wieder die Töginger Rostbratwürste sehr beliebt, die extra für den CSU-Stand herstellt werden. Diese wurden in der Semmel oder mit Sauerkraut zusammen mit den angebotenen Getränken für einen guten Zweck verkauft. So wird die CSU Töging den diesjährigen Erlös der Jugend des Töginger Trachtenvereins spenden. (auf dem Foto v.l.n.r.: Veronika Vogl-Schneider, Dominik Joachimbauer, Daniel Blaschke)