Weißwurst-Frühschoppen

Aufgrund einer „Trauerfeier“ haben wir uns kurzfristig entschieden unseren Frühschoppen auf den 05.03.17 zu verschieben.

Die Häfinger Faschingsfreunde „beerdigen“ heute ihren erst 2016 erstmals organisierten Faschingsumzug am Rathausplatz. Anschließend  wird zu einem  Frühschoppen beim Springer-Wirt eingeladen. Wir bedauern die Aufgabe der Veranstaltung sehr, da wir im letztes Jahr sogar mit einem eigenen Wagen an der Veranstaltung teilgenommen haben. Verständlicherweise ist der organisatorische Aufwand und die Verantwortung einer solchen Großveranstaltung zu groß. Trotz Angebot der Stadt, die Veranstaltung finanziell zu unterstützen sprachen einige Punkte gegen eine Wiederholung des Umzuges.  2017-02-19 Töging 2017 Logo-page-001

EU-Kommissar besucht Töging

Ein wahrlich politisches Schwergewicht besuchte Ende Januar Töging. So besuchte der EU-Kommissar für Haushalt und Personal, Günther Oettinger, auf Einladung des Bundestagsabgeordneten, Stephan Mayer den Landkreis Altötting. Abschließend nahm sich Oettinger noch die Zeit, in der Töginger Kantine den Besuchern Rede und Antwort zu Fragen der europäischen Politik zu stehen.

Bürgermeister Dr. Tobias Windhorst war es eine große Ehre den EU-Politiker aus Baden-Württemberg in der Innstadt willkommen zu heißen und so trug sich Oettinger zu Beginn der Veranstaltung in das Goldene Buch der Stadt ein. In seinem halbstündigen Vortrag war es Günther Oettinger ein großes Anliegen, auf die Notwendigkeit einer gemeinsamen Politik hinzuweisen. Nur ein vereintes und geschlossenes Europa, in dem sich die Bündnispartner solidarisch miteinander zeigten, werde die zukünftigen Aufgaben bewältigen können. So sei es unabdingbar, dass das Friedens- und Wertemodell Europas den drei leidvollen Schlagworten „Protektionismus, Populismus und Nationalismus“ entgegengestellt werde. Ebenso spannte Oettinger den Bogen auf Bayern und auch den Landkreis Altötting, der im Besonderen mit seinen Industriestandorten von einem großen europäischen Binnenmarkt profitiert.

Abschließend ging der EU-Kommissar noch auf Fragen des Publikums ein, die er aufrichtig und detailliert beantworte. So war er nicht müde auch hier nochmals für die Idee der Europäischen Gemeinschaft zu werben und verteidigte beispielsweise das Freihandelsabkommen mit Kanada (CETA). Oettinger hob sehr einleuchtend hervor, dass der Wohlstand in Deutschland und Bayern in großen Teilen auf dem freien Handel mit anderen Staaten basiere.

2017-01-29 Oettinger1

(auf dem Foto mit Günther Oettinger (sitzend) u.a. der Töginger Landtagsabgeordnete, Dr. Martin Huber (2. v.l.), Tögings Bürgermeister, Dr. Tobias Windhorst (3. v.l.) und links der Töginger CSU-Ortsvorsitzende, Dominik Joachimbauer)

CSU unterstützt Wasserrettung

Über einen kleinen, aber nicht unerheblichen Beitrag zur Ersatzbeschaffung eines Einsatzfahrzeuges konnte sich der Vorsitzende der Wasserwacht, Martin Wiedenmannott, freuen. So ging der Erlös des CSU-Standes der „Weihnacht am Wasserschloss“ an die Töginger Wasserretter. Wie in den vorangegangen Jahren spendeten die Christsozialen ihren Gewinn für einen guten Zweck. Mitorganisator des Standes, Andreas Hartmann machte den Vorschlag, dieses Jahr die Wasserwacht zu unterstützen. „Die ehrenamtlichen Helfer haben schon diverse Veranstaltungen auf die Beine gestellt, um ihren alten Einsatzleitwagen zu ersetzen. Hier wollen wir helfen“, so Hartmann.

Der große Andrang am Stand der CSU machte es möglich einen unerwartet hohen Betrag spenden zu können. „Das große und qualitativ hochwertige Angebot von Glühwein und den beliebten Töginger-Bratwürsten hat sich voll ausgezahlt“, berichtete der Organisator Daniel Blaschke. Daher war es der CSU möglich, 1.000 Euro an die Wasserwacht zu spenden. Diese Unterstützung wird dazu beitragen, dass die Ortsgruppe Töging-Winhöring noch im Jahr 2017 ein neues Fahrzeug in Dienst stellen kann, welches seinen ca. 20 Jahre alten Vorgänger ersetzen wird.

Die Vorstandschaft der Wasserwacht bedankte sich herzlich für den Beitrag der CSU Töging, der den Wasserrettern im Zuge einer Vorstandssitzung persönlich übergeben wurde.

2017-01-17 Spende Wasserwacht(Auf dem Foto v.l.n.r.: CSU Vorsitzender Dominik Joachimbauer, Wasserwacht Vorsitzender Martin Wiedenmannott, Daniel Blaschke, Andreas Hartmann)

„Weihnacht am Wasserschloss“ mit stolzem Ergebnis!

Auch dieses Jahr hat der CSU-Ortsverband wieder an der  „Weihnacht am Wasserschloss“ mit einem herausragenden Ergebnis teilgenommen.

Schon kurz nachdem Bürgermeister Dr. Tobias Windhorst den Christkindlmarkt eröffnet hatte, fanden sich viele Gäste am Stand der CSU ein, um sich einen heißen Glühwein, Caipirinha oder andere Getränke servieren zu lassen. Der Organisator des Standes, Daniel Blaschke, zeigte sich höchst erfreut über den großen Andrang. „Unser umfangreiches Angebot und die hohe Qualität unserer Produkte sind auch dieses Jahr wieder sehr gut bei den Besuchern angekommen“, stellte Blaschke fest. So nahmen die Gäste auch mal eine Wartezeit von einigen Minuten in Kauf, um sich die ausgezeichneten Produkte schmecken zu lassen. Neu ins Sortiment wurde die Feuerzangenbowle aufgenommen. Nach anfänglicher Skepsis entwickelte sich das Getränk, welches man aus dem Klassiker von Heinz Rühmann kennt, im Laufe des Marktes zu einem Hit.

Ein besonderer Renner waren auch in diesem Jahr wiederum die Töginger Rostbratwürste, die Metzgermeister Klaus Kempe schon seit einigen Jahren extra für den CSU-Stand herstellt. Diese wurden in der Semmel oder mit Sauerkraut zusammen mit den angebotenen Getränken für einen guten Zweck verkauft. So wird die CSU-Töging den diesjährigen Erlös der Töginger Wasserwacht Ortsgruppe spenden und deren Arbeit zu unterstützen.

Blaschke bedankt sich bei allen Helfern, die einen reibungslosen Ablauf am Stand ermöglicht haben. Allen voran seinem Mitorganisator Andreas Hartmann und natürlich den fleißigen Helfern aus dem Ortverband der CSU, FU und JU.

img-20161218-wa0002

Auf dem Foto v.l.n.r. Melanie Häringer (FU), Christoph Joachimbauer (CSU), Nicolas Höcketstaller (JU)

Ehrung für langjährige Mitglieder der CSU Töging

Zwei langjährige Mitglieder der CSU durfte der Vorsitzende, Dominik Joachimbauer, beim diesjährigen Jahresabschluss des Ortsverbandes persönlich auszeichnen. So erhielten Herwig Richter die Ehrenurkunde für 45 Jahre Mitgliedschaft und Waltraud Fischer die Auszeichnung für 35 Jahre in den Reihen der CSU. „Gerade in der heutigen Zeit ist ein solch langjähriges und ununterbrochenes Engagement alles andere als selbstverständlich“, honorierte Joachimbauer die Ausgezeichneten. Zusammen mit seiner Stellvertreterin, Kathrin Hummelsberger, bedankte er bei den Geehrten für ihren Einsatz.

Neben den Ehrungen standen ein Jahresrückblick sowie eine Diskussion über aktuelle Themen im Mittelpunkt. So zogen auch der CSU-Fraktionssprecher, Christoph Joachimbauer, und Erster Bürgermeister Dr. Tobias Windhorst ein Resümee des Jahres 2016. Diskutiert wurden aber auch die anstehenden Projekte der Stadt, wie beispielsweise der Neubau einer Zweifachturnhalle an der Comenius-Schule oder die Sanierung des Mehrzweckbeckens im Schwimmbad.

Auf dem Bild v.l.n.r.:

Kathrin Hummelsberger (stellv. Ortsvorsitzende), Waltraud Fischer, Herwig Richter und Ortsvorsitzender Dominik Joachimbauer

2016-11-24-jahresabschluss-3